22. November 2017

Nach dem Scheitern von Jamaika: Rechte politische Manöver in Berlin

Von Johannes Stern, 22. November 2017

Hinter dem Rücken der Bevölkerung arbeitet die herrschende Klasse an unterschiedlichen Szenarien mit demselben Ziel: der Bildung einer extrem rechten, neuen Bundesregierung.

Google kündigt Zensur von RT und Sputnik an

Von Trévon Austin, 22. November 2017

Eric Schmidt (Alphabet): Googles Algorithmen stufen Websites wie RT und Sputnik bei der Suche herab.

Was steckt hinter der IG-Metall-Forderung nach der 28-Stunden-Woche?

Von Dietmar Henning, 22. November 2017

In der letzten Woche haben die Tarifverhandlungen für die 3,9 Millionen Beschäftigten der Elektro- und Metallindustrie begonnen. Die IG Metall fordert die Möglichkeit einer befristeten Senkung der Arbeitszeit auf 28 Stunden pro Woche.

100. Jahrestag der Oktoberrevolution
Angst und Argwohn im Kreml

Von Clara Weiss, 22. November 2017

Die herrschende Elite Russlands reagierte auf den 100. Jahrestag der Oktoberrevolution mit Geschichtsfälschungen und rechtsextremen Angriffen auf die Revolution, da sie die Entstehung einer revolutionären Bewegung der Arbeiterklasse fürchtet.

Deutsche Konzerne profitieren vom Ausverkauf Griechenlands

Von Martin Novak, 22. November 2017

Deutsche Konzerne wie Bosch, Siemens und Fraport eignen sich in Griechenland mit Unterstützung der Syriza-Regierung öffentliche Unternehmen an und schließen unrentable Betriebe.

Aktuelle Analysen

Fast 200 Millionen Menschen sind moderne Sklaven oder verrichten Kinderarbeit

Von Trévon Austin, 21. November 2017

Laut einem Bericht der Vereinten Nationen verrichten zehn Prozent aller Kinder weltweit Kinderarbeit. Fast die Hälfte davon ist mit „gefährlichen Tätigkeiten“ beschäftigt.

NSU-Prozess: Nebenkläger kritisieren Bundesanwaltschaft und Verfassungsschutz

Von Justus Leicht und Dietmar Henning, 21. November 2017

Beim NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht in München halten nun die Nebenkläger, die Anwälte der Opfer und ihrer Angehörigen, ihre Schlussplädoyers.

USA weiten Unterstützung für Saudi-Arabiens Massaker im Jemen aus

Von Bill Van Auken, 21. November 2017

Während Saudi-Arabien mit seiner Belagerung des Jemen Millionen Menschenleben gefährdet, verstärkt Washington seine Hilfe für das saudische Militär.

Gegen rechte Zensur an der Universität Leipzig

Von den International Youth and Students for Social Equality, 20. November 2017

Während die AfD in Sachsen zur stärksten Partei geworden ist, blockiert der StuRa in Leipzig der IYSSE, die konsequent gegen Rechts, gegen Militarismus und gegen Kapitalismus kämpft, den Zugang zur Universität.

RCDS fordert Verbot der IYSSE

Von Christoph Vandreier, 20. November 2017

Am 27. Oktober veröffentlichte der Bundesverband des RCDS einen Forderungskatalog für die Errichtung eines Universitätsregimes, das man so nur aus Militärdiktaturen und faschistischen Staaten kennt.

Offener Brief an den Studierendenrat der Universität Leipzig

Von den IYSSE Leipzig, 11. November 2017

Simbabwe: Militär geht gegen Mugabe vor

Von Chris Marsden, 20. November 2017

Die westlichen Mächte haben zurückhaltend auf die Ereignisse in Simbabwe reagiert. Der Grund ist nicht ihr vermeintlicher Wunsch nach einem „demokratischen Wandel“, sondern Chinas Unterstützung für den Putsch.

Frankreich verstärkt Intervention in Westafrika

Von Kumaran Ira, 20. November 2017

Der Nato-Krieg gegen Libyen von 2011 droht einen Krieg in der gesamten Sahelzone nach sich zu ziehen, der verheerende Folgen für die ohnehin verwüstete Region hat.

Jamaika-Gespräche stocken

Von Peter Schwarz, 18. November 2017

Nach vierwöchigen Verhandlungen ist es der CDU, der CSU, der FDP und den Grünen bis Donnerstagabend nicht gelungen, sich auf eine Regierungskoalition zu einigen.

Proteste gegen Massenentlassungen bei Siemens

Von unseren Korrespondenten, 18. November 2017

Mit massiven Protesten beantwortete die Belegschaft verschiedener Siemens-Werke am Freitag die Ankündigung von Massenentlassungen.

Neue Ermittlungen belegen, dass Oury Jalloh ermordet wurde

Von Marianne Arens, 18. November 2017

Vor zwölf Jahren verbrannte Oury Jalloh aus Sierra Leone in einer Polizeizelle in Dessau. Neue Ermittlungsergebnisse belegen, dass er sich nicht selbst getötet haben kann.

Enthüllungen aus Rakka: USA retten den IS

Von Bill Van Auken, 18. November 2017

Der BBC-Bericht, der frühere Vorwürfe des Iran, Russlands und der syrischen Regierung über geheime Absprachen des Pentagon mit dem IS bestätigte, wurde von den amerikanischen Medien weitgehend ignoriert.

Anti-„Fake-News“-Behörde der EU bereitet Massenzensur vor

Von Alex Lantier, 17. November 2017

Die EU bereitet Zensurmaßnahmen vor, die sich nicht etwa gegen Falschinformationen, sondern gegen Nachrichten und politische Ansichten richten, die in der Bevölkerung Widerstand und Opposition gegen die herrschende Klasse Europas ermutigen.

Berlin: DHM zeigt Russische Revolution als welthistorisches Ereignis

Von Verena Nees, 17. November 2017

Seit Oktober zeigt das Deutsche Historische Museum (DHM) in Berlin anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Oktoberrevolution die Ausstellung „1917. Revolution. Russland und Europa“.

Wie die Grünen Flüchtlinge zur Rückkehr zwingen

Von Anna Rombach, 17. November 2017

Die Sendung „Kontraste“ zeigte, wie die Grünen im schwarz-grün regierten Hessen Flüchtlinge unter Druck setzen, damit sie „freiwillig“ ausreisen.

Nach Trumps Asienreise: Eine Region am Rande von Handelskrieg und militärischen Konflikten

Von James Cogan, 16. November 2017

US-Präsident Trumps aggressive Äußerungen über Nordkorea und Handelsfragen können nicht darüber hinwegtäuschen, dass seine Reise einen neuen Tiefpunkt der strategischen Rolle des US-Imperialismus darstellt.

Wohnungslosigkeit in Deutschland dramatisch angestiegen

Von Marianne Arens, 16. November 2017

Der grassierende Mangel an bezahlbarem Wohnraum ist das Ergebnis der systematischen Deregulierung und Privatisierung der letzten 25 Jahre.

May verbreitet antirussische Propaganda, um von Brexit-Krise abzulenken

Von Julie Hyland, 16. November 2017

Die antirussischen Attacken der Premierministerin Großbritanniens zeigen, wie nicht bewiesene Vorwürfe russischer „Einmischung“ und „Fake News“ zum Rettungsanker für krisengeschüttelte Politiker auf der ganzen Welt geworden sind.

Künstlerin listet die Namen von 33.000 Opfern der Festung Europa auf

Von Dietmar Henning, 16. November 2017

Die Künstlerin Banu Cennetoğlu hat eine Liste mit den Namen von 33.293 registrierten Asylsuchenden, Geflüchteten und Migranten veröffentlicht, die seit 1993 auf der Flucht nach Europa oder im Anschluss daran gestorben sind.

IYSSE als Hochschulgruppe an der New York University anerkannt

Von den International Youth and Students for Social Equality, 16. November 2017

Die IYSSE haben mit großer Unterstützung der Studierenden den Status einer Hochschulgruppe an der New York University erhalten, nachdem ihr Antrag mehrfach abgelehnt worden war.

60.000 Faschisten marschieren durch Warschau

Von Clara Weiss, 15. November 2017

Die faschistischen Gruppen, die in Warschau demonstrierten, wurden sowohl von rechten Regierungen in Europa als auch vom US-Imperialismus unterstützt und sogar bewaffnet.

Österreich: Rechte Regierung nimmt Gestalt an

Von Markus Salzmann, 15. November 2017

Kürzungen im Sozialbereich, innere und äußere Aufrüstung und eine weitere Verschärfung der Flüchtlings- und Ausländerpolitik werden das Regierungsprogramm der nächsten österreichischen Regierung prägen.

Italien: Der Niedergang der Demokratischen Partei

Von Marianne Arens, 15. November 2017

Bei den Regionalwahlen in Sizilien hat die Partei von Ex-Premier Matteo Renzi nur 19 Prozent der Stimmen bekommen.

Massenentlassungen bei Ledvance

Von Gustav Kemper, 15. November 2017

Am Montag verkündete die Geschäftsführung der Ledvance GmbH, eines ehemaligen Siemens/Osram-Betriebs, die Schließung der Produktionsstätten Augsburg und Berlin und die damit verbundene Massenentlassung von 1300 Arbeitern.

EU-Staaten beschließen Aufrüstung und militärische Zusammenarbeit

Von Peter Schwarz, 14. November 2017

Die Europäische Union hat einen wichtigen Schritt unternommen, um in Zukunft unabhängig von den Vereinigten Staaten und gegebenenfalls auch gegen sie Krieg zu führen.

Trumps Asien-Reise: Wachsende wirtschaftliche Isolation der USA verstärkt militärische Ambitionen

Von Nick Beams, 14. November 2017

Trumps Reise hat die zunehmenden Probleme des US-Imperialismus auf globaler Ebene verdeutlicht.

Britischer SEP-Vorsitzender begründet das Scheitern des Kapitalismus im Debattenclub der Saint Andrews Universität

Von unserem Reporter, 14. November 2017

Auf Einladung zweier Studentenclubs vertrat Chris Marsden auf einer Diskussionsveranstaltung den Standpunkt der Marxisten.

Massiver Korruptionsskandal in amerikanischer Autoarbeitergewerkschaft

Von unseren US-Korrespondenten, 14. November 2017

Der Korruptionsskandal um die amerikanische United Auto Workers Gewerkschaft, der mit der Anklageerhebung vor dem US-Bezirksgericht in Detroit am 26. Juli öffentlich wurde, offenbart das Wesen der heutigen Gewerkschaften als arbeiterfeindliche Organisationen.

Trump droht auf APEC-Gipfel mit Handelskrieg

Von Nick Beams, 13. November 2017

In einer aggressiven Ansprache erteilte der US-Präsident dem multilateralen Freihandel, der seit dem Zweiten Weltkrieg als Richtschnur der internationalen Handelspolitik galt, eine Absage.

Macron besucht Saudi-Arabien angesichts wachsender Kriegsgefahr mit Iran

Von Francis Dubois, 13. November 2017

Emmanuel Macron argumentierte während seines Überraschungsbesuchs in Riad gegen eine regionale Eskalation der Kriege im Nahen Osten durch imperialistische Interventionen der Nato-Staaten.

„Die Zeit läuft davon“
Trump droht China wegen Nordkorea-Konflikt und Handelsfragen

Von James Cogan, 11. November 2017

Drei Flugzeugträgerkampfgruppen stehen vor der koreanischen Küste und werden an diesem Wochenende den Kriegsfall proben.

Nato-Gipfel verschärft Kriegsvorbereitungen gegen Russland

Von Alex Lantier, 11. November 2017

Die Nato plant einen großen Landkrieg in Europa, der sich gegen Russland richtet, die zweitgrößte Atommacht der Welt.

Eine künstlerische Sicht auf die Russische Revolution
„1917 – Der wahre Oktober“, ein dokumentarischer Animationsfilm von Kathrin Rothe

Von Sybille Fuchs, 11. November 2017

Die zweifache Grimmepreisträgerin Kathrin Rothe gestaltet die Ereignisse vom Februar 1917 bis zur Oktoberrevolution aus der subjektiven Sicht von Künstlern.

Berlin: Rot-Rot-Grün geht massiv gegen obdachlose Migranten vor

Von Tino Jacobson, 11. November 2017

Die rot-rot-grüne Koalition in Berlin hat Zeltlager von obdachlosen Migranten räumen lassen. Als Anlass diente unter anderem ein tragischer Mord im Tiergarten.

Nach den US-Drohungen gegen Nordkorea:
China überhäuft Trump mit Ehrungen

Von James Cogan, 10. November 2017

Die strategische Orientierung des chinesischen Regimes besteht darin, einen offenen Zusammenstoß mit Washington so lange wie möglich zu vermeiden.

Die Denunziation der Oktoberrevolution

Von Peter Schwarz, 10. November 2017

Verfolgt man die Artikel, Rundfunkbeiträge und Filme zum hundertsten Jahrestag der Oktoberrevolution, so herrscht dort der Grundsatz: „Alles ist erlaubt.“

Opel: „Alternative Fakten“ von Direktion und Betriebsrat

Von Marianne Arens, 10. November 2017

Der beschlossene Konzernumbau bedeutet aller Propaganda zum Trotz massive Angriffe auf die Arbeitsplätze und Löhne der Beschäftigten.

Landgericht Hamburg: Baberowski darf der Geschichtsfälschung bezichtigt werden

Von Christoph Vandreier, 9. November 2017

Der rechtsradikale Humboldt-Professor ist mit dem Versuch gescheitert, der Sozialistischen Gleichheitspartei gerichtlich zu verbieten, ihm „Geschichtsfälschung“ vorzuwerfen.

Saudischer Kronprinz beschuldigt den Iran „kriegerischer Handlung“

Von Jordan Shilton, 9. November 2017

Der Kronprinz beschuldigt Teheran der „direkten militärischen Aggression“, nachdem vom Jemen aus eine Rakete auf Saudi-Arabien abgeschossen wurde. Erst vor kurzem hat er seine inländischen Rivalen ausgeschaltet.

Trump ermutigt japanischen Militarismus gegen Nordkorea und China

Von James Cogan, 8. November 2017

Trump zeigte sich während seiner Gespräche mit dem rechten nationalistischen Premierminister Shinzo Abe völlig gleichgültig gegenüber der Antikriegsstimmung in Japan.

Werksschließungen und Entlassungen bei Siemens

Von Elisabeth Zimmermann, 8. November 2017

Der Siemens-Konzern plant den Abbau mehrerer Tausend Arbeitsplätze. Betroffen sind die Sparten Stromerzeugung, Öl und Gas sowie Prozessindustrie und Antriebe und der Windkraftanlagenhersteller Siemens Gamesa.

Trump nutzt Asienreise zur Bildung von Kriegskoalition gegen Nordkorea

Von James Cogan, 6. November 2017

Trumps Reise begann symbolträchtig mit einem Besuch auf dem Marinestützpunkt Pearl Harbor, wo im Dezember 1941 der Krieg zwischen den USA und Japan um die Vormachtstellung in Asien begann.

NATO verstärkt Kriegsvorbereitungen gegen Russland

Von Philipp Frisch, 6. November 2017

Ein Bericht des Spiegel, der sich auf ein geheimes Dokument des Verteidigungsbündnisses stützt, macht deutlich, wie weit die Kriegsvorbereitungen bereits fortgeschritten sind.

Frankreich: Ausnahmezustand offiziell beendet, doch der Polizeistaat bleibt

Von Alex Lantier und Kumaran Ira, 6. November 2017

Das Ende des französischen Ausnahmezustands nach zwei Jahren bedeutet keine Rückkehr zu der Zeit vor 2015, sondern eine Verschärfung der Angriffe auf demokratische Rechte.

Air-Berlin-Pleite: Die Belegschaft zahlt die Kosten

Von Gustav Kemper, 4. November 2017

Der Bankrott der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft war von Anfang an ein abgekartetes Spiel, bei dem der Konkurrent Lufthansa, die Bundesregierung und die Gewerkschaft Verdi eng zusammenarbeiteten.

Lufthansa will nach Air Berlin auch Alitalia schlucken

Air Berlin: Massenentlassungen trotz Lufthansa-Rekordgewinnen

Anhörung im US-Kongress:
Ex-FBI-Agent verlangt, dass Facebook, Google und Twitter Aufrührer „zum Schweigen“ bringen

Von Andre Damon, 2. November 2017

Clint Watts, ein ehemaliger Offizier der US-Armee und FBI-Agent, plädiert für eine verschärfte Zensur des Internets: „Bürgerkriege beginnen nicht mit Schüssen, sondern mit Worten.“

Kaufhof-Belegschaft auf dem Auktionsblock

Von Carola Kleinert und Andy Niklaus, 2. November 2017

Zwei Jahre nach der Übernahme durch die kanadische Hudson’s Bay Company (HBC) müssen die 21.000 Beschäftigten der Kaufhauskette Galeria Kaufhof erneut um ihre Löhne und Arbeitsplätze fürchten.

Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt in Armut

Von Anna Rombach, 2. November 2017

Die Studie der Bertelsmann-Stiftung kommt einer Warnung an die Herrschenden gleich. Sie liefert ein verheerendes Bild der aktuellen Klassengesellschaft.

David North spricht über die Russische Revolution an der Universität Saint Andrews in Schottland

Von unserem Reporter, 31. Oktober 2017

David North, Vorsitzender der World Socialist Web Site, hielt am 18. Oktober auf einer gut besuchten Veranstaltung einen sehr anregenden Vortrag zur Bedeutung der Russischen Revolution an der Universität Saint Andrews in Schottland.

Österreich: Konservative streben Koalition mit Rechtsextremen an

Von Markus Salzmann, 30. Oktober 2017

Zehn Tage nach der österreichischen Nationalratswahl hat die konservative Volkspartei Verhandlungen über die Bildung einer gemeinsamen Regierung mit der rechtsextremen Freiheitlichen Partei begonnen.

Übungsstadt „Schnöggersburg“: Bundeswehr bereitet sich auf Bürgerkrieg vor

Von Johannes Stern, 28. Oktober 2017

Am Donnerstag fand auf einem Gelände nördlich von Magdeburg die Teilübergabe der Stadt „Schnöggersburg“ an das deutsche Heer statt.

Milliardäre raffen eine weitere Billion und USA planen Abschaffung der Erbschaftssteuer

Von Andre Damon, 28. Oktober 2017

Die Profiteure des Börsenbooms kommen in die Jahre und wollen noch über den Tod hinaus nichts von ihrem Reichtum abgeben. Wenn es nach ihnen ginge, könnte die Gesellschaft ins Mittelalter zurückkehren.

Trump: USA auf Krieg mit Nordkorea „total vorbereitet“

Von Peter Symonds, 27. Oktober 2017

Die militärischen Vorbereitungen der USA finden vor dem Hintergrund von Grabenkämpfen in Washington statt, die zumindest zum Teil von der Befürchtung befeuert werden, dass ein Angriff auf Nordkorea unmittelbar bevorsteht.

Air Berlin: Protestkundgebung der Belegschaft

China: Xi Jinping festigt Kontrolle über den Parteiapparat

Von Peter Symonds, 26. Oktober 2017

Die Ernennung Xis zum obersten Führer ist ein Ausdruck der Krise des KPCh-Regimes, das mit unlösbaren inneren und äußeren Problemen konfrontiert ist.

„Kriegsalltag und Abenteuerlust“ – eine Ausstellung über Kriegsfotografinnen im Ersten und Zweiten Weltkrieg

Von Franci Vier und Verena Nees, 26. Oktober 2017

„Um Frieden zu erreichen, muss man immer wieder über Krieg sprechen“, fasst Museumsleiterin Elisabeth Moortgat die Motivation für die Fotografie-Ausstellung im Verborgenen Museum zusammen.

USA bereiten 24-Stunden-Bereitschaft von Nuklearbombern vor

Von Andre Damon, 25. Oktober 2017

Vor dem Hintergrund der Konfrontation mit Nordkorea und zunehmender Spannungen mit Russland und China bereiten sich die Vereinigten Staaten zum ersten Mal seit 1991 wieder darauf vor, ihre Flotte von atomwaffenfähigen B-52 Bombern in 24-Stunden-Bereitschaft zu versetzen.

Spanien annulliert katalanische Regierung und bereitet Militärherrschaft vor

Von Alex Lantier, 24. Oktober 2017

Wenn Madrid behauptet, dass eine Militärherrschaft die einzig mögliche Antwort auf das katalanische Unabhängigkeitsreferendum sei, ist das eine absurde Lüge. Sie wird von der EU ausdrücklich unterstützt und trieft vor imperialistischer Heuchelei.

Handelskrieg im Flugzeugbau: Airbus steigt bei Bombardier ein

Von Gustav Kemper, 24. Oktober 2017

Die Übernahme der Mittelstreckenflugzeuge des kanadischen Herstellers Bombardier durch Airbus verschärft den Handelskonflikt zwischen Europa/Kanada und den USA.

Wurde der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter von einem V-Mann angestiftet?

Von Dietmar Henning, 24. Oktober 2017

Ein V-Mann des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamts mit engem Kontakt zum Breitscheidplatz-Attentäter Anis Amri soll für Anschläge mit einem LKW geworben haben.

Polen: Junge Ärzte seit über drei Wochen im Hungerstreik

Von Anna Rombach, 24. Oktober 2017

Der Hungerstreik der jungen Assistenzärzte geht in die vierte Woche. Er hat sich am 2. Oktober am Tod einer Ärztin aus Warschau entzündet, die im Dienst zusammengebrochen war.

„Wehret den Anfängen“ – Tausende demonstrieren in Berlin gegen die AfD

Von unseren Korrespondenten, 23. Oktober 2017

Bevor der neu gewählte Bundestag am 24. Oktober zu seiner ersten konstituierenden Sitzung zusammenkommt, demonstrieren in Berlin am Sonntag über 10.000 Menschen gegen den Rechtsruck in der Politik.

Der Kampf gegen den Aufstieg der AfD erfordert eine sozialistische Perspektive

Von Sozialistische Gleichheitspartei und International Students for Social Equality, 23. Oktober 2017

Rechte EU-Gegner gewinnen tschechische Parlamentswahl

Von Markus Salzmann, 23. Oktober 2017

Die Wahl in der Tschechischen Republik hat zu einem scharfen Rechtsruck geführt. Die Aktion unzufriedener Bürger (ANO) des Multimilliardärs Andrej Babiš, der auch als „tschechischer Trump“ bezeichnet wird, erzielte mit knapp 30 Prozent einen Erdrutschsieg.

Autonomie-Referendum in Norditalien

Von Marianne Arens, 21. Oktober 2017

Mit den Volksabstimmungen in der Lombardei und in Venetien will die Lega Nord kleinbürgerliche Schichten für ihr rechtes Programm mobilisieren.

“Lenin” in der Berliner Schaubühne: Zwei Stunden Schmutz

Von Peter Schwarz, 21. Oktober 2017

In der Berliner Schaubühne fand am 19. Oktober die Uraufführung von „Lenin“ des Schweizer Autors Milo Rau statt.

Dortmund: Bewohner des Hochhauskomplexes Hannibal für zwei Jahre evakuiert

Von Dietmar Henning, 21. Oktober 2017

„Hannibal“ wurde vor 35 Jahren durch die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Dogewo erbaut und 2004 vom SPD-Stadtrat an einen Spekulanten verkauft.

Tom Henehan (1951-1977): Das Leben eines Revolutionärs
Zum 40. Jahrestag des Mordes an Tom Henehan

Von David North, 21. Oktober 2017

Der 16. Oktober markierte den 40. Jahrestag der Ermordung von Tom Henehan, einem Mitglied des Politischen Komitees der Workers League – der Vorgängerorganisation der Socialist Equality Party in den USA. Wir veröffentlichen hier erneut eine Würdigung Henehans von David North aus dem Jahre 1997.

Rajoy kündigt Zwangsverwaltung für Katalonien an

Von Paul Mitchell, 20. Oktober 2017

Am morgigen Samstag soll das Kabinett in Madrid beraten, welche Maßnahmen notwendig sind, um Artikel 155 der spanischen Verfassung gegen die massive Opposition in Katalonien durchzusetzen.

Sondierungen für Jamaika-Bündnis haben begonnen

Von Peter Schwarz, 20. Oktober 2017

Eine Jamaika-Koalition würde die Austeritätspolitik in ganz Europa verschärfen, die Militarisierung der EU vorantreiben und in der Innen- und Flüchtlingspolitik das Programm der AfD übernehmen.

Deutsche Luftwaffe wieder an Kriegsverbrechen in Syrien beteiligt

Von Philipp Frisch, 20. Oktober 2017

Seit mehr als einer Woche liefern deutsche Tornados wieder Zielkoordinaten für die Luftangriffe der US-geführten Koalition in Syrien, die hunderte zivile Opfer fordern.

50 Jahre seit dem Mord an Che Guevara
Plus die Wiederveröffentlichung des Vortrags „Fidel Castro und kleinbürgerlich nationalistische Politik“

Von Bill Van Auken, 20. Oktober 2017

Ein halbes Jahrhundert nach dem Mord an dem Guerillaführer in Bolivien nutzen mehrere politische Strömungen den Jahrestag, um ihrer reaktionären Politik einen linken Deckmantel umzuhängen.

US-Admiral: „Ich muss mir das Unvorstellbare vorstellen“ – den totalen Krieg gegen Nordkorea

Von Peter Symonds, 19. Oktober 2017

Admiral Harry Harris, Befehlshaber des Pazifikkommandos (PACOM), bedroht mit seinen Äußerungen einmal mehr Nordkorea.

Machtkampf in der Führung der Linkspartei

Von Peter Schwarz, 19. Oktober 2017

Die Linke reagiert auf die Bundestagswahl und den Aufstieg der rechtsextremen AfD mit einem scharfen Rechtsruck, der sie innerlich zerreißt.

Buchvorstellung “Warum die Russische Revolution studieren”

Von Marianne Arens, 19. Oktober 2017

Während der Frankfurter Buchmesse stellte Peter Schwarz den ersten Band mit Vorträgen und Texten zur Russischen Revolution vor 100 Jahren vor.

Irakische Armee geht gegen Kurden vor
Einnahme der ölreichen Region Kirkuk kann größeren Krieg auslösen

Von Jordan Shilton, 18. Oktober 2017

Auch wenn das US-Militär und die Leitmedien die Gefechte vom Montag herunterspielen, könnte der Vorstoß der irakischen Armee schwere Folgen für die ganze Region haben.

Deutschland: 3,2 Millionen Menschen arbeiten in mehreren Jobs

Von Elisabeth Zimmermann, 18. Oktober 2017

Die Zahl der Menschen, die aufgrund von Niedriglöhnen mehrere Jobs brauchen, um über die Runden zu kommen, ist in Deutschland weiter angestiegen.

Sonderbericht zu Anis Amri belastet Polizei

Von Dietmar Henning, 18. Oktober 2017

Nach der Vorstellung des Abschlussberichts eines Sonderermittlers zum Attentat auf einen Berliner Weihnachtsmarkt dauerte es keine 24 Stunden, bis alle Parteien forderten, Polizei und Geheimdienste zu stärken.

Trump, der Iran und das Streben der USA nach Weltherrschaft

Von Keith Jones, 17. Oktober 2017

Die europäischen Regierungschefs haben Trumps neue Iran-Strategie verurteilt. Sie werfen den USA vor, sich nicht an geltendes Gesetz zu halten, ein atomares Wettrüsten weltweit zu befeuern und damit die Kriegsgefahr im Nahen Osten und auf der koreanischen Halbinsel zu verschärfen.

Niedersachsen: SPD gewinnt Landtagswahl, Rot-Grün verliert Mehrheit

Von Ulrich Rippert, 17. Oktober 2017

Die Koalition in Niedersachsen war das letzte rot-grüne Bündnis in einem Flächenland.

Hamas erzielt Abkommen mit Fatah

Von Jean Shaoul, 17. Oktober 2017

Die ägyptische Militärjunta, die im Geheimen mit Israel zusammenarbeitet, hat Fatah und Hamas ein „Aussöhnungsabkommen“ aufgezwungen.

Trump bezeichnet Iran als Terrorstaat und stellt Atomabkommen in Frage

Von Keith Jones, 16. Oktober 2017

US-Präsident Trump hat am Freitag angedroht, das Atomabkommen mit dem Iran von 2015 aufzukündigen, wenn es nicht nach Washingtons Vorstellungen umgeändert wird.

IWF warnt vor Instabilität des Finanzsektors
Finanzpolitik seit 2008 bereitet neuen Crash vor

Von Nick Beams, 16. Oktober 2017

Die Zentralbanken stecken in der Klemme: Eine Normalisierung der Geldpolitik könnte eine Finanzkrise auslösen, aber die Fortsetzung der Politik des billigen Geldes treibt die Verschuldung in bedrohliche Höhen.

Trumps Drohungen gegen Iran verschärfen deutsch-amerikanischen Konflikt

Von Johannes Stern, 14. Oktober 2017

Trumps aggressives Vorgehen gegen den Iran hat in Berlin heftige Reaktionen ausgelöst. Deutsche Politiker und Medien diskutieren offen über einen Bruch mit den USA.

Wahl in Österreich: Rechtsextreme vor Regierungseintritt

Von Peter Schwarz, 14. Oktober 2017

Der Wahlkampf, der heute in Österreich zu Ende geht, war der schmutzigste aller Zeiten. Die großen Parteien überboten sich gegenseitig mit Angriffen auf Flüchtlinge und gegenseitigen Verleumdungen.

Die Bedeutung der Niedersachsen-Wahl

Von Ulrich Rippert, 13. Oktober 2017

Die Bundesregierung und einflussreiche Kreise der herrschenden Klasse wollen das Wahlergebnis am kommenden Sonntag nutzen, um die politischen Karten zur Regierungsbildung auf Bundesebene nochmal völlig neu zu mischen.

Frankfurter Buchmesse: Macron und Cohn-Bendit werben für ein militärisch starkes Europa

Von Marianne Arens, 13. Oktober 2017

Macron strebt ein hochgerüstetes Europa an, das weltweit eine eigene imperialistische Strategie verfolgt und im Innern jeden politischen und sozialen Widerstand brachial unterdrückt.

Perspektiven

Politische Krise in Berlin

21. November 2017

Das Scheitern der Koalitionsverhandlungen hat nicht nur eine tiefe Krise in Berlin ausgelöst, es kennzeichnet auch einen Wendepunkt der deutschen und der europäischen Politik.

Zurückliegende Artikel »

Veranstaltung der IYSSE

Hundert Jahre Russische Revolution

Diese Woche in der Russischen Revolution
Bolschewiki enthüllen imperialistische Zerstückelung des Nahen Ostens

22. November 2017

Mit der Veröffentlichung der Geheimverträge erregen die Bolschewiki den höchsten Zorn der Imperialisten, gewinnen aber gleichzeitig bei den unterdrückten Massen der Welt unermessliches Prestige.

Diese Woche in der Russischen Revolution
13.–19. November: Die Sowjetmacht dehnt sich auf ganz Russland aus

Chronologie der Russischen Revolution »

100 Jahre Oktoberrevolution

Von David North, 8. November 2017

Die Oktoberrevolution zählt zu den bedeutendsten und fortschrittlichsten Ereignissen der Weltgeschichte.

Spendenaufruf

Die WSWS wird zensiert. Unterstützt unseren Kampf dagegen!

Googles Vorgehen gegen die World Socialist Web Site und andere linke oder Antikriegs-Websites ist Bestandteil einer massiven Kampagne zur Zensur des Internets. Wir brauchen Eure finanzielle Unterstützung, um den größten Angriff auf die Meinungsfreiheit seit dem Zweiten Weltkrieg zurückzuschlagen.

Mehring Verlag

Filmempfehlung der Woche
Die einmalige Filmdokumentation der Russischen Revolution: „Tsar to Lenin“

Von der Redaktion, 6. November 2017

„Tsar to Lenin“ gehört seit seiner Veröffentlichung im Jahr 1937 zu den brillantesten Dokumentarfilmen des 20. Jahrhunderts.

Buchempfehlung der Woche
John Reed, „10 Tage, die die Welt erschütterten“

Von Sybille Fuchs, 25. Oktober 2017

Kaum ein Buch schildert die russische Oktoberrevolution von 1917 so lebendig und packend, wie der Bestseller des amerikanischen Journalisten John Reed, der sie als Augenzeuge erlebte.

Neu im Mehring Verlag
Warum die Russische Revolution studieren
Band 1 – Die Februarrevolution und die Strategie der Bolschewiki

3. Oktober 2017

Hundert Jahre nach der Russischen Revolution sind die Ereignisse von 1917, ihre Folgen und Lehren hochaktuell.

Katalonien

Abgesetzter katalanischer Regierungschef stellt sich der belgischen Polizei

Von Alex Lantier, 7. November 2017

Die Kritik an Spaniens Umgang mit der katalanischen Krise widerspiegelt die Besorgnis herrschender Kreise Europas, dass Madrids Vorgehen explosiven Widerstand in der Bevölkerung auslösen könnte.

Minister inhaftiert: Spanische Armee droht mit Intervention in Katalonien

Von Paul Mitchell und Alex Lantier, 4. November 2017

Laut dem Oberbefehlshaber der spanischen Armee sind seine Pläne, in Katalonien einzugreifen, Bestandteil ähnlicher Planungen der Nato-Länder in ganz Europa.

EU unterstützt Errichtung eines autoritären Regimes in Katalonien

Von Francis Dubois, 1. November 2017

Aus Angst vor Massenkämpfen gegen ihre Kürzungspolitik unterstützt die EU die Errichtung eines autoritären Regimes in Katalonien.

Madrids Repression: Katalanische und spanische Arbeiter stehen vor großen Gefahren

Puigdemont flieht nach Belgien, Madrid verkündet direkte Kontrolle über Katalonien

Spanische Regierung verhängt Militärrecht über Katalonien

Unterdrückung Kataloniens entlarvt Bankrott von Podemos

Spanien bereitet militärisches Eingreifen in Katalonien vor

Bundesregierung unterstützt gewaltsame Unterdrückung Kataloniens

Nach dem brutalen Vorgehen der spanischen Regierung:
Eine unabhängige Klassenstrategie für die spanische und die katalanische Arbeiterklasse

Von Keith Jones, 6. Oktober 2017

Der Kampf zur Mobilisierung der Arbeiter und Jugendlichen für eine internationalistische Orientierung kann nur mit kompromisslosem Widerstand gegen das gewalttätige Vorgehen der Regierung in Madrid geführt werden.

Gegen die Unterdrückung des katalanischen Unabhängigkeitsreferendums durch den spanischen Staat!
Für die Einheit der Arbeiterklasse! Nein zum Separatismus in Spanien!

Erklärung des Internationalen Komitees der Vierten Internationale, 1. Oktober 2017

Spanien steckt in der tiefsten politischen Krise seit dem Ende des faschistischen Franco-Regimes.

Bundestagswahl 2017

Geheimdienst mischt sich in Jamaika-Gespräche ein

Von Peter Schwarz, 16. November 2017

Vertreter von BND und Bundeswehr pochen auf höhere Rüstungsausgaben, einen Konfrontationskurs gegen Russland und die rücksichtslose Abwehr von Flüchtlingen.

Jamaika: Ruf nach Großmachtpolitik und Aufrüstung wird lauter

Von Peter Schwarz, 7. November 2017

Die Stimmen, die von einer zukünftigen Jamaika-Koalition aggressive Außenpolitik und eine massive Aufstockung des Militärhaushalts verlangen, werden zunehmend lauter.

Jamaika auf Kriegskurs

Von Peter Schwarz, 3. November 2017

In der fünften Sondierungsrunde für eine Jamaika-Koalition stand am Donnerstag das Thema Verteidigung auf der Tagesordnung.

Jamaika-Parteien planen massive innere und äußere Aufrüstung

Von Johannes Stern, 1. November 2017

Der reaktionäre und arbeiterfeindliche Charakter der nächsten Bundesregierung zeichnet sich immer deutlicher ab.

Jamaika-Parteien einigen sich auf Schuldenbremse, Steuersenkung und Privatisierung

Von Ulrich Rippert, 26. Oktober 2017

Am Dienstagabend trafen sich die Vertreter von CDU, CSU, FDP und Grünen zu ersten konkreten Verhandlungen über eine sogenannte Jamaika-Koalition.

Der Einzug der AfD in den Bundestag

Von Johannes Stern

Die Konstituierung des neuen Bundestags markiert eine politische Zäsur. 72 Jahre nach dem Ende der Hitler-Diktatur sitzen wieder Nazis, rechtsextreme Demagogen, Rassisten und Fremdenhasser im deutschen Parlament.

Schäuble wirbt für die Fortsetzung seiner Austeritätspolitik

Von Peter Schwarz, 11. Oktober 2017

Der deutsche Finanzminister, der wie kein anderer für deutsche Arroganz und eine rücksichtslose Sparpolitik im Interesse der Reichen steht, will sicherstellen, dass dieser Kurs auch nach seinem Ausscheiden fortgesetzt wird.

Rechtsruck der CDU/CSU

Von Peter Schwarz, 10. Oktober 2017

Die CDU und die CSU haben sich am Sonntag nach über zehnstündigen Verhandlungen auf eine gemeinsame Linie für ein Regierungsbündnis mit der FDP und den Grünen geeinigt.

Was bringt Jamaika?

Von Peter Schwarz, 6. Oktober 2017

Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die neue Regierung die rechteste in der Geschichte der Bundesrepublik sein wird.

Steinmeier fordert Verschärfung der Flüchtlingspolitik und Annäherung an die AfD

Von Christoph Vandreier, 4. Oktober 2017

Der Bundespräsident warb in seiner Rede zum Tag der deutschen Einheit für eine Verständigung mit der AfD, eine Verschärfung der Flüchtlingspolitik und einen „deutschen Patriotismus“.

Lafontaine hetzt in AfD-Manier gegen Flüchtlinge

Von Johannes Stern, 4. Oktober 2017

Die Linkspartei benutzt den Wahlerfolg der rechtsextremen AfD, um deren ausländerfeindliches Programm zu übernehmen.

Die AfD im Bundestag: eine rechtsextreme Partei des Establishments

Von Christopher Hosang und Johannes Stern, 30. September 2017

Die neofaschistische Kraft wurde von der herrschenden Klasse bewusst aufgebaut, um ihre Politik des Militarismus, der inneren Aufrüstung und des Sozialabbaus gegen die wachsende Opposition in der Bevölkerung durchzusetzen.

Warum profitiert die extreme Rechte von der Krise des Kapitalismus?

Von Barry Grey, 29. September 2017

Der Wahlsieg der neofaschistischen Alternative für Deutschland ist beileibe keine Ausnahme, sondern Teil eines Musters, das sich in einem Land nach dem anderen in Europa und weltweit wiederholt.

Wie konnte es soweit kommen?
Zum Wahlerfolg der AfD

Von Peter Schwarz, 27. September 2017

Die Medien und etablierten Parteien haben der AfD den Weg bereitet und nutzen ihren Wahlerfolg nun als Vorwand, um einen weiteren Rechtsruck zu rechtfertigen.

Wahlabschluss der Sozialistischen Gleichheitspartei
Internationale Versammlung gegen Kapitalismus und Krieg in Berlin

Von unseren Reportern, 26. September 2017

Am Samstag beendete die Sozialistische Gleichheitspartei ihren Wahlkampf mit einer internationalen Versammlung gegen Kapitalismus und Krieg.

Die Kriegsgefahr und die Bedeutung des Wahlkampfs der SGP

Sozialistische Gleichheitspartei, 21. September 2017

Mehr zur Bundestagswahl »

Google-Zensur

Google verschärft Zensur gegen linke Websites und Journalisten

Von Andre Damon, 21. Oktober 2017

Der Google-Konzern hat seine Zensur des Internets drastisch ausgedehnt und führende linke Websites und Journalisten von seiner Nachrichten-Website Google News verbannt.

Verschwörung zur Zensur des Internets

Von Andre Damon und Joseph Kishore, 19. Oktober 2017

Die amerikanischen Geheimdienste, die Medien und die Demokratische Partei nutzen die Russland-Hetze als Rechtfertigung für einen umfassenden Angriff auf die freie Meinungsäußerung.

Die Eliten „haben jede Glaubwürdigkeit verloren“. Ein Interview mit dem Journalisten Chris Hedges

Von David North, 12. Oktober 2017

Der Journalist Chris Hedges, Träger des Pulitzer-Preises, diskutiert mit der WSWS über die Kampagne gegen Russland, den Angriff auf demokratische Rechte und die Rolle der kapitalistischen Medien.

Internetzensur: Netzwerkdurchsetzungsgesetz tritt in Kraft

Von Katerina Selin, 5. Oktober 2017

Unter dem Deckmantel des Kampfs gegen „Fake News“ und „Hasskommentare“ schafft das neue Gesetz einen rechtlichen Rahmen für eine umfassende Internetzensur, die sich gegen den wachsenden sozialen Widerstand in der Bevölkerung richtet.

New York Times berichtet über Zensur der World Socialist Web Site durch Google

Von Andre Damon, 3. Oktober 2017

Der Artikel der Times ist der erste ausführliche Bericht in den Mainstream-Medien über Googles Manipulation von Suchergebnissen, um den Zugang zu linken Websites zu blockieren.

Google verschärft Zensur linker Websites

Von Andre Damon, 20. September 2017

Neue Statistiken zeigen die Auswirkungen von Googles Angriff auf die Meinungsfreiheit.

Offener Brief an Google: Beenden Sie die politische Zensur im Internet! Nehmen Sie die World Socialist Web Site von der schwarzen Liste!

26. August 2017

David North, der Vorsitzende der internationalen Redaktion der World Socialist Web Site, hat den folgenden offenen Brief an die Mitglieder des Google-Vorstands Sundar Pichai, Lawrence Page, Sergey Brin und Eric Schmidt gerichtet.

Die World Socialist Web Site hat eine Petition gestartet, die Google dazu auffordert, die Zensur von linken, progressiven und Anti-Kriegs-Websites zu beenden.

Unterzeichnet die Petition und verbreitet sie so weit wie möglich über E-Mail, Online-Foren und Social Media.

Jetzt ansehen: Stoppt Internetzensur!

Teilt dieses Video! Unterschreibt die Petition!

Immer mehr Beweise für Googles schwarze Listen linker und progressiver Websites

Von Andre Damon, 9. August 2017

Führende linke Nachrichtenseiten bestätigen, dass die Zahl ihrer Seitenaufrufe dramatisch gefallen ist, seit Google Maßnahmen in Kraft gesetzt hat, die es Bewertern erlauben, politische Websites zu zensieren.

Google hat die 45 wichtigsten Suchbegriffe der WSWS blockiert

Von Andre Damon, 5. August 2017

World Socialist Web Site und andere bekannte linke Online-Publikationen verzeichnen massiven Rückgang der Zugriffe über Google

Von Andre Damon und David North, 3. August 2017

Google-Zensur der WSWS wurde mit deutschen Regierungskreisen abgestimmt

Von Johannes Stern, 3. August 2017

Mehring Verlag

Das Erbe, das wir verteidigen – Vorwort zur türkischen Ausgabe

Von David North, 27. Juni 2017

In Kürze erscheint bei Mehring Yayıncılık, dem Verlag der Toplumsal Esitlik (Sozialistische Gleichheitsgruppe), David Norths Polemik zur Geschichte der trotzkistischen Bewegung in türkischer Sprache. Die englische Originalausgabe von The Heritage We Defend erschien erstmals 1988, eine deutsche Übersetzung folgte unmittelbar darauf unter dem Titel Das Erbe, das wir verteidigen. Wir veröffentlichen an dieser Stelle das von David North verfasste Vorwort zur türkischen Ausgabe. Toplumsal Esitlik steht in politischer Solidarität mit dem Internationalen Komitee der Vierten Internationale.

Kommentare

Krise in Saudi-Arabien könnte Krieg im Nahen Osten auslösen

Von Bill Van Auken, 14. November 2017

Die Massenverhaftungen in Saudi-Arabien, die aggressive Einmischung in die libanesische Politik und die Eskalation des Kriegs gegen den Jemen weisen auf eine starke Instabilität hin.

Der reaktionäre McCarthyismus der US-Demokraten

Von Andre Damon, 4. November 2017

Die Anhörungen über „extremistische Inhalte“ im Internet, die diese Woche im US-Kongress stattfanden, leiten ein neues Stadium in der Hetzkampagne der Demokraten ein. In Zusammenarbeit mit den Geheimdiensten und den Leitmedien legitimieren sie Zensur und kriminalisieren abweichende Meinungen.

US-General verrät versehentlich militärische Eskalation in Syrien

Von Bill Van Auken, 3. November 2017

Der „Ausrutscher“ des Generals hat noch mehr von der militärischen Eskalation enthüllt, die hinter dem Rücken der amerikanischen Bevölkerung stattfindet.

Anklage gegen Trumps Wahlkampfchef: Krise der US-Politik spitzt sich zu

Von Barry Grey, 2. November 2017

Die Anschuldigung, Russland unterwandere die US-Politik, dient einer Hetzkampagne im Stil des Kalten Kriegs: Widerstand gegen die Politik der Herrschenden wird den düsteren Machenschaften des Kremls zugeschrieben.

Anhörung zu „extremistischen Inhalten“ vor dem US-Kongress leitet Angriff auf Meinungsfreiheit ein

Von Andre Damon, 1. November 2017

Facebook, Twitter und Google stellen dem Kongress diese Woche ihre Vorschläge zur Begrenzung von „extremistischen Inhalten“ im Internet vor. Das Ganze ist Bestandteil einer Hetzkampagne gegen Russland, die in Wirklichkeit auf die Einschränkung der Meinungsfreiheit abzielt.

Weitere Kommentare »

IYSSE

Gaulands Lob der Wehrmacht und der Rechtsruck der herrschenden Klasse

Von Johannes Stern, 19. September 2017

Der Spitzenkandidat der AfD Alexander Gauland fordert, einen Schlussstrich unter die NS-Vergangenheit zu ziehen und diese positiv zu bewerten.

Baberowski bekennt sich zu seinen rechtsextremen Vorbildern

Von Peter Schwarz, 19. Juni 2017

Zwei Wochen nach seiner juristischen Niederlage in Köln bekennt sich Jörg Baberowski in der Basler Zeitung zu Armin Mohler, einem Vordenker der Neuen Rechten.

Juraprofessor bescheinigt Baberowski Rechtsradikalismus und Geschichtsrevisionismus

Von Peter Schwarz, 14. Juni 2017

Trotz seiner Niederlage vor Gericht verteidigt das Präsidium der Humboldt-Universität bis heute den rechtsradikalen Historiker Jörg Baberowski. Der Bremer Juraprofessor Andreas Fischer-Lescano wirft der Universitätsleitung deshalb vor, sie mache sich „zur Komplizin rechter Wissenschaft“.

Humboldt-Universität: IYSSE fordern Rücknahme der Stellungnahme für Baberowski

Hochschulgruppe der IYSSE an der HU Berlin, 8. Juni 2017

Nachdem Jörg Baberowski mit seiner Klage gegen den Bremer Asta gescheitert ist, fordern die IYSSE die Präsidentin der Humboldt-Universität in einem offenen Brief auf, ihre Unterstützungserklärung für den rechtsradikalen Professor zurückzunehmen.

Jörg Baberowski verliert in allen Punkten gegen Bremer Studierende

Von Sonja Bach und Christoph Vandreier, 2. Juni 2017

Der Professor der Berliner Humboldt-Universität ist mit seinem Versuch gescheitert, Kritik an seinen rechtsradikalen Standpunkten gerichtlich verbieten zu lassen.

Professor Mario Keßler über Jörg Baberowski
„Eine Feinderklärung an Grundsätze der Humanität“

Von Christoph Vandreier, 18. Mai 2017

Am Sonntag veröffentlichte der Berliner Tagesspiegel einen Leserkommentar von Professor Mario Keßler, der dem rechtsradikalen Professor Jörg Baberowski einen „elementaren Mangel an Gefühl“ für die Opfer der Nazis attestiert.

Baberowski beharrt darauf, dass Hitler „nicht grausam“ war

Von Peter Schwarz, 12. Mai 2017

Im offiziellen Organ des deutschen Hochschulverbandes behauptet Humboldt-Professor Baberowski, Hitler sei ein „Schreibtischtäter“ gewesen, der „von den blutigen Folgen seiner Taten nichts wissen wollte“.

Studierendenparlament der Humboldt-Universität verurteilt Jörg Baberowski

Von unseren Korrespondenten, 29. April 2017

Am Donnerstag verabschiedete das Studierendenparlament der Humboldt-Universität mit überwältigender Mehrheit eine Erklärung, die die Universitätsleitung scharf kritisiert, weil sie Kritik am rechtsradikalen Professor Jörg Baberowski für „inakzeptabel“ erklärt hat.

Studenten kritisieren Baberowski und unterstützen IYSSE-Antrag zur Verteidigung der Meinungsfreiheit an der HU

IYSSE-Antrag zur Verteidigung der Meinungfreiheit an der HU

Mehr zum Thema »

International Amazon Workers Voice

Neue Streiks bei Amazon

Von Marianne Arens, 7. Oktober 2017

Den Kampf gegen den Weltkonzern müssen Amazon-Arbeiter international gemeinsam aufnehmen.

Amazon: Körperliche Schwerstarbeit und digitale Überwachung
Ein Besuch im Amazon-Streiklokal in Rheinberg

Von Dietmar Henning, 6. Juni 2017

Rund 500 Arbeiter haben bei Amazon im niederrheinischen Rheinberg von Donnerstag bis Samstag gestreikt.

Ein Arbeiter berichtet über die Arbeitsbedingungen bei Amazon Leipzig

Streikende Amazon-Arbeiter unterstützen Aufruf zur internationalen Zusammenarbeit

Video: Streikende Amazon-Arbeiter sprechen mit der WSWS

„Das ist pure Sklaverei“
Bericht eines Arbeiters über die Ausbeuterbedingungen bei Amazon Manchester, UK

Sozialistische Gleichheitspartei startet den Newsletter International Amazon Workers Voice

Sozialistische Gleichheitspartei, 25. Mai 2017

Der Newsletter wird eine Oppositionsplattform für Amazon-Arbeiter sein, diktatorische Arbeitsbedingungen entlarven, Arbeiter mit dem Sozialismus bekannt machen und Nachrichten und Analysen der Weltpolitik bringen.

Video: Wie können Amazon-Arbeiter zurückschlagen?

Teile dieses Video und folge International Amazon Workers Voice auf Facebook!

International May Day 2017

Die internationale Online-Maikundgebung des IKVI 2017: eine politische Standortbestimmung

Von Joseph Kishore, 3. Mai 2017

Die Online-Maikundgebung vom 30. April 2017 war ein wichtiger Schritt im Aufbau der Vierten Internationale als Weltpartei der sozialistischen Revolution.

1. Mai 2017: Lehren aus der Geschichte und der Kampf für Sozialismus

Von David North, 2. Mai 2017

Mit dieser Rede eröffnete David North, Leiter der internationalen WSWS-Redaktion, die weltweite Online-Maikundgebung der WSWS am 30. April.

Freiheit für die Maruti-Suzuki-Arbeiter!

Unterstützt den Kampf für die Freilassung der verurteilten Maruti-Suzuki-Arbeiter!

Socialist Equality Party (Sri Lanka), 27. März 2017

Die Arbeiter in Sri Lanka, Indien und auf der ganzen Welt müssen gemeinsam gegen die Haftstrafen für die Maruti Suzuki-Arbeiter kämpfen.

Die wichtigsten Fakten im Fall der Maruti-Suzuki-Arbeiter

Wachsende Unterstützung für die verurteilten Maruti-Suzuki-Arbeiter

Lebenslange Haftstrafen in Indien
Freiheit für die verurteilten Maruti-Suzuki-Arbeiter!

Kunst & Kultur

„Ein deutsches Leben“ – aktuelle Vergangenheit

Von Bernd Reinhardt und Verena Nees, 18. Mai 2017

Im Zentrum der Dokumentation steht Brunhilde Pomsel (1911 bis 2017), die von 1942 bis 1945 als Sekretärin im Büro von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels gearbeitet hat.

67. Berlinale – Teil 3
Die Abwesenheit der großen Welt – deutsche Filme auf der Berlinale

Von Bernd Reinhardt, 11. März 2017

Die dramatischen sozialen und politischen Entwicklungen der letzten Jahre fanden in Filmen keinen Niederschlag.

67. Berlinale – Teil 2
Zwischen den Fronten – über den Film „Django“

67. Internationale Filmfestspiele Berlin 2017 – Teil 1
Das Filmschaffen in „apokalyptischen“ Zeiten

Moderne Dienstleistungssklaven – der Film „Toni Erdmann“ von Maren Ade

Von Bernd Reinhardt, 7. Januar 2017

Der europäische Filmpreis 2016 ging an den deutschen Spielfilm „Toni Erdmann“. Der Film wurde bereits auf dem Filmfestival in Cannes gefeiert und ist auch der deutsche Oscarkandidat für die Verleihung 2017.

Mehr zu Kunst und Kultur »

Sicherheit und die Vierte Internationale

Sicherheit und die Vierte Internationale, der Gelfand-Prozess und die Aussage von Mark Zborowski
Ein offener Brief von David North an Susan Weissman

5. Dezember 2015